weather-image
27°

USA: Kein Kommentar zu faktischer Ausweisung von Geheimdienstler

0.0
0.0

Washington (dpa) - Die US-Regierung will die faktische Ausweisung ihres obersten Geheimdienstlers aus Berlin nicht kommentieren. Jede Art von Kommentar über jegliche berichteten Geheimdienst-Handlungen würde das Vermögen, Personal und die nationale Sicherheit der USA gefährden. Das sagte Regierungssprecher Josh Earnest. Er betonte, wie bedeutend das Verhältnis beider Länder sei. Kanzlerin Angela Merkel sagte, wenn man den gesunden Menschenverstand einschalte, sei das Ausspionieren von Verbündeten Vergeudung von Kraft. Finanzminister Wolfgang Schäuble sprach sogar von «Dummheit».

Anzeige