weather-image

Urteil im Mordprozess gegen Ex-Bürgermeister erwartet

0.0
0.0

Potsdam (dpa) - Im Mordprozess gegen den früheren Bürgermeister von Ludwigsfelde in Brandenburg soll heute das Urteil fallen. Dem 70-jährigen Heinrich Scholl wird vorgeworfen, seine Ehefrau im Dezember 2011 auf einem Spaziergang heimtückisch erdrosselt zu haben. Die Potsdamer Staatsanwaltschaft hat lebenslange Haft beantragt. Scholl, einst angesehener und beliebter Kommunalpolitiker, beteuert seine Unschuld. Seine Verteidiger fordern einen Freispruch. Scholl hat kein Alibi und am Tatort wurden DNA-Spuren von ihm gefunden. Mordmotiv waren nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft Eheprobleme.

Anzeige