weather-image
25°

UN-Vollversammlung beginnt im Schatten der Konflikte in Nahost

New York (dpa) - Überschattet vom Syrienkonflikt und Konflikten im Nahen und Mittleren Osten beginnt heute die Generaldebatte der UN-Vollversammlung in New York. Mit Spannung erwartet wird der Auftritt von US-Präsident Barack Obama, der wegen seines Wahlkampfs alle Zweiertreffen mit anderen Staats- und Regierungschefs vermeidet. Rund zwei Stunden später spricht der französische Präsident François Hollande erstmals vor der UN-Vollversammlung. Die Generaldebatte dauert bis zum kommenden Montag.

Anzeige