weather-image

UN-Sicherheitsrat hört Berichte über Leid der Gaza-Bevölkerung

Gaza (dpa) - Im unerbittlich geführten Krieg zwischen Israel und militanten Palästinensern leidet die Bevölkerung im Gazastreifen immer größere Not. Die UN-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos und der Leiter des UN-Hilfswerks für palästinensische Flüchtlinge, Pierre Krähenbühl, berichteten dem Weltsicherheitsrat über die katastrophale Lage der Zivilbevölkerung. Amos forderte eine tägliche Feuerpause, um den notleidenden Menschen zu helfen. Die israelische Militäroffensive fordert immer mehr Opfer. Nach palästinensischen Angaben stieg die Zahl der Toten auf mehr als 1400, insgesamt 8000 wurden verletzt.

Anzeige