weather-image

Unruhen in Brüssel - 22 Polizisten verletzt

Brüssel (dpa) - Bei Unruhen im Stadtzentrum von Brüssel sind in der Nacht 22 Polizisten verletzt worden. Laut Polizei waren rund 300 Menschen an den Krawallen beteiligt. Auch ein Passant wurde verletzt. Die Randalierer setzten Autos in Brand und schlugen Schaufenster ein. Geschäfte wurden geplündert. Die Polizei setzte Wasserwerfer ein, um die Menge zu zerstreuen. Die Unruhen begannen kurz nach dem Fußballspiel der Marokkaner gegen die Elfenbeinküste. Marokko hatte sich für die Fußball-WM 2018 qualifiziert.

Anzeige