weather-image
21°

Unionspolitiker wollen Flüchtlingsstrom bremsen

0.0
0.0
Bosbach
Bildtext einblenden
«Viele Städte haben die Grenzen ihrer Aufnahmefähigkeit erreicht»: Vorsitzender des Bundestags- Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU). Foto: Soeren Stache/Archiv Foto: dpa

Berlin (dpa) - Angesichts überfüllter Flüchtlingsunterkünfte in mehreren deutschen Städten wollen Innenpolitiker der Union den Zustrom bremsen.


»Viele Städte haben die Grenzen ihrer Aufnahmefähigkeit erreicht. Einige sind bereits überfordert«, sagte der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), den Dortmunder »Ruhr Nachrichten«.

Anzeige

Ein Grund für den Zustrom sei die Aufhebung der Visapflicht für Serbien und Mazedonien. Bosbach sprach sich dafür aus, die gelockerten Visa-Regelungen zu überprüfen. »Das Auswärtige Amt sollte prüfen, ob der jetzige Zustand nicht geändert werden muss oder wie auf andere Weise der Missbrauch unserer Sozialsysteme verhindert werden kann«, sagte der CDU-Politiker.