weather-image
29°

Union und FDP attackieren Alternative für Deutschland

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Schluss mit dem Euro - so lautet die Kernforderung der neuen Partei Alternative für Deutschland. Die etablierten Parteien sehen darin puren Populismus. Der parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Grosse-Brömer, bezeichnete die Forderung nach einem Zurück zur D-Mark als gefährliche Nostalgie. FDP-Generalsekretär Patrick Döring sagte, er finde es beunruhigend, dass sich eine Vereinigung bildet, die den Eindruck erweckt, als könne Deutschland ohne Schaden für die Ersparnisse und das Vermögen mal so eben seine Währung wechseln.


Berlin (dpa) - Schluss mit dem Euro - so lautet die Kernforderung der neuen Partei Alternative für Deutschland. Die etablierten Parteien sehen darin puren Populismus. Der parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Grosse-Brömer, bezeichnete die Forderung nach einem Zurück zur D-Mark als gefährliche Nostalgie. FDP-Generalsekretär Patrick Döring sagte,
er finde es beunruhigend, dass sich eine Vereinigung bildet, die den Eindruck erweckt, als könne Deutschland ohne Schaden für die Ersparnisse und das Vermögen mal so eben seine Währung wechseln.

Anzeige