weather-image

Union beschließt steuerliche Gleichbehandlung von Homo-Paaren

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Nach dem Verfassungsgerichtsurteil zur steuerlichen Gleichbehandlung von Homosexuellen hat die Union ihren Kurs korrigiert. Sie versprach eine Umsetzung noch im Juni. Schwarz-Gelb werde einen entsprechenden Gesetzentwurf in den Bundestag einbringen. Die Entscheidung darüber fiel nach Fraktionsangaben mit großer Mehrheit bei drei Nein-Stimmen und einer Enthaltung. Karlsruhe hatte die steuerliche Ungleichbehandlung von homosexuellen Partnerschaften beim Ehegattensplitting für verfassungswidrig erklärt.

Anzeige