weather-image

Uniklinik Leipzig verspricht Aufklärung der Transplantationsaffäre

0.0
0.0

Leipzig (dpa) - Das Leipziger Universitätsklinikum verspricht eine lückenlose Aufklärung der Manipulationen an seinem Transplantationszentrum. Die drei suspendierten Mediziner hätten ihre Kooperationsbereitschaft erklärt. Das sagte der medizinische Vorstand des UKL, Prof. Wolfgang Fleig. Das Transplantationsprogramm dort gehe unterdessen weiter. Es werde keine Abstriche an Qualität und Quantität geben, so Fleig. Anfang nächster Woche werden Sonderprüfer der Bundesärztekammer am Klinikum erwartet, die die unlauteren Machenschaften rund um Lebertransplantationen weiter erhellen sollen.

Anzeige