weather-image
15°

Unfalltod einer Polizistin im Saarland wird untersucht

0.0
0.0
Polizistin bei Verkehrskontrolle tötlich verletzt
Bildtext einblenden
Die Ermittlungen zum Unfalltod laufen auf Hochtouren. Foto: Becker & Bredel Foto: dpa

Saarbrücken (dpa) - Nach dem Unfalltod einer Polizistin im Saarland laufen die Ermittlungen zur genauen Unglücksursache. Ein 29 Jahre alter Autofahrer war am Sonntag mit seinem Wagen in eine Polizeikontrolle auf der Autobahn 1 gerast.


Eine 28 Jahre alte Beamtin wurde überfahren und getötet, ihr 22 Jahre alter Kollege schwer verletzt. Der Autofahrer sei nicht betrunken gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Warum er in die Polizistengruppe fuhr, müsse untersucht werden.

Anzeige

Die Beamten hatten auf der Autobahn eine 62-Jährige gestoppt, die vor einer Polizeikontrolle geflüchtet war. Eine Ärztin diagnostizierte bei der Frau eine psychische Krankheit - sie kam in eine Fachklinik.

Saarbrückens Polizeipräsident ordnete in Abstimmung mit dem Innenministerium für Montag das Anbringen von Trauerflor an die Fahrzeuge der Polizei an.