weather-image

Umweltaktivisten stören japanische Walfänger in Antarktis

0.0
0.0

Tokio (dpa) - Japanische Walfänger sind bei ihrer Jagd in der Antarktis erneut auf den Widerstand von Umweltschützern getroffen. Die Regierung in Tokio warf der streitbaren Umweltschutz-Organisation Sea Shepherd gefährliches Verhalten auf See vor. Deren Aktivisten hatten mehrere kleine Boote zu Wasser gelassen, um das Navigieren der japanischen Walfänger zu behindern. Dabei sei das Heck eines der Walfangschiffe beschädigt worden, erklärte das Fischererministerium in Tokio. Japans Walfänger wollen in der Antarktis bis Ende März bis zu 935 Zwergwale sowie 50 Finnwale töten.

Anzeige