weather-image
23°

TV-Sender: Zehn Zivilisten bei Isaf-Luftangriff getötet

Kabul (dpa) - Bei einem Luftangriff der Internationalen Schutztruppe Isaf im Osten Afghanistans sind nach Informationen eines lokalen Fernsehsenders zehn Menschen getötet worden. Militärhubschrauber hätten in der Nacht ein Dorf in der Provinz Kunar attackiert, berichtete Tolo TV. Dabei seien fünf Kinder, vier Frauen und ein Mann gestorben, sagte der Provinzchef. Ein Sprecher der Nato-geführten Isaf erklärte, die internationale Truppe sei sich der Anschuldigungen bewusst und nehme sie «sehr ernst». Die Situation werde derzeit untersucht.

Anzeige