weather-image
24°

Türkische Opposition schickt Professor ins Präsidentschaftsrennen

Istanbul (dpa) - Die zwei größten türkischen Oppositionsparteien, CHP und MHP, haben sich auf Ekmeleddin Ihsanoglu als gemeinsamen Präsidentschaftskandidaten geeinigt. Dieser sei diplomatisch und fern von Streitigkeiten, sagte der Vorsitzende der rechtsnationalen MHP, Devlet Bahceli, in Ankara. Er fühle sich durch die Nominierung geehrt, sagte Ihsanoglu nach Medienberichten. Er begrüße die Entscheidung der CHP und MHP mit Respekt und Dankbarkeit. Ihsanoglu war bis zum Anfang diesen Jahres Generalsekretär der Organisation für islamische Zusammenarbeit.

Anzeige