weather-image

Türkei will mutmaßlichen Schläger wohl ausliefern

Berlin (dpa) - Im Fall der tödlichen Prügelattacke am Berliner Alexanderplatz hat die Türkei eine Auslieferung des Hauptverdächtigen in Aussicht gestellt. Sollten die Voraussetzungen dafür erfüllt sein, werde sein Land den Mann ausliefern, sagte der türkische Justizminister Sadullah Ergin in Ankara. Zuvor hatte er sich mit seiner deutschen Amtskollegin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger getroffen. Der 19 Jahre alte Verdächtige hatte sich nach der Tat in die Türkei abgesetzt. Sein Aufenthaltsort ist den Behörden bekannt. Ermittler halten ihn für die treibende Kraft der Gewaltorgie.

Anzeige