weather-image

Tsunami-Welle in Kalifornien aufgeschlagen

Washington (dpa) - Eine erste Tsunami-Welle ist nach dem Pazifik-Beben auf die US-Küste in Nord-Kalifornien und Süd-Oregon getroffen. Die Welle war nur 67 Zentimeter hoch. Schaden hat sie nach bisherigen Informationen nicht angerichtet. Das schwere Erdbeben erreichte nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS eine Stärke von 7,7. Das Zentrum des Bebens lag auf der kanadischen Inselgruppe Haida Gwaii in der Provinz British Columbia - in gut 17 Kilometern Tiefe. Berichte über Opfer oder Schäden dort gibt es bisher nicht.

Anzeige