weather-image
12°

Tschechische Regierung verliert Vertrauensabstimmung

0.0
0.0

Prag (dpa) – Die tschechische Übergangsregierung hat nach nur einem Monat im Amt die Vertrauensabstimmung im Abgeordnetenhaus verloren. Das Kabinett von Ministerpräsident Jiri Rusnok erhielt 93 Stimmen, 100 Abgeordnete stimmten dagegen. Präsident Milos Zeman muss nun über die weiteren Schritte entscheiden. Der Linkspolitiker kann erneut Rusnok oder einen anderen Politiker mit der Regierungsbildung beauftragen. Zeman kündigte vor der Abstimmung an, Rusnok über längere Zeit kommissarisch im Amt zu halten.

Anzeige