weather-image

Trotz Protesten: Deutsche Regierung bleibt bei Euro-Rettungskurs

Berlin (dpa) - Ungeachtet der Proteste in Euro-Krisenländern beharrt die Bundesregierung auf dem eingeschlagenen Weg zur Rettung der europäischen Gemeinschaftswährung. In Ländern wie Portugal, Irland oder Spanien, die Hilfe beantragt hätten, gebe es positive Entwicklungen. Das zeige, dass der eingeschlagene Weg der richtige sei, sagte Finanzministeriumssprecher Martin Kotthaus in Berlin. Niemand habe behauptet, der dieser Weg ohne Härten sei. Am Wochenende hatte es unter anderem in Spanien und Portugal Massenproteste gegen die Sparpolitik gegeben.

Anzeige