weather-image
21°

Troika-Chef: Bleiben noch zwei Jahre in Griechenland

0.0
0.0

Brüssel (dpa) - Griechenland wird nach Ansicht von Troika-Chef Horst Reichenbach vorerst unter der unmittelbaren Aufsicht der internationalen Geldgeber bleiben müssen. Die Experten der Troika überwachen im Auftrag von EU, EZB und IWF die Reformbemühungen in dem Krisenland. Der griechischen Regierung stärkte Reichenbach einen Tag vor dem Besuch von Kanzlerin Merkel den Rücken. Die Regierung habe beschlossen, bestmöglichen Gebrauch von diesem Unterstützungs-Angebot der Taskforce zu machen, sagte er. Fortschritte sieht der Experte auch beim Versuch, private Steuerschulden einzutreiben.

Anzeige