weather-image
24°

Trauermarsch für getöteten Gastschüler zieht durch Hamburg

Hamburg (dpa) - Für den vor knapp einer Woche in den USA erschossenen Gastschüler Diren ist ein Trauermarsch durch Hamburg gezogen. 600 Angehörige, Freunde und Mitschüler des getöteten 17-Jährigen schlossen sich laut Polizei dem Zug an. Angehörige der Familie und enge Freunde gingen vorneweg. Sie trugen schwarze T-Shirts mit der Aufschrift «Du wirst immer in unserem Herzen weiterleben». Einer von ihnen hielt einen herzförmigen Blumenkranz vor der Brust. Vor dem US-Generalkonsulat legten die Angehörigen einen Blumenkranz nieder.

Anzeige