weather-image

Tote und Verletzte bei schweren Stürmen in Bangladesch und USA

0.0
0.0

Washington (dpa) - Bei schweren Wirbelstürmen in Bangladesch und in den USA sind mehrere Menschen in den Tod gerissen worden. Der Zyklon »Mahasen« setzte die Küste von Bangladesch mit viel Regen unter Wasser, mindestens zehn Menschen starben, doch die befürchtete Katastrophe blieb offenbar aus. Im amerikanischen Bundesstaat Texas starben mindestens sechs Menschen, mehr als 100 wurden verletzt, als gleich ein ganzer Schwarm an Wirbelstürmen durch den Norden des US-Staates zog. Unzählige Häuser wurden dem Erdboden gleichgemacht.

Anzeige