weather-image
21°

Tote bei russischen Luftangriffen in Syrien

0.0
0.0

Homs (dpa) - Bei russischen Bombardements und einem neuen Großangriff der syrischen Armee auf Rebellen sind laut Aktivisten nördlich der Stadt Homs mindestens zehn Menschen getötet worden. In dem Gebiet gebe es heftige Gefechte zwischen Anhängern des Regimes und Kräften der Opposition, teilte die in London ansässige oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Die Rebellen halten bei Homs eine Enklave unter ihrer Kontrolle. Das russische Verteidigungsministerium berichtete von mehr als 30 neuen Angriffen auf Ziele in Syrien. Unter den Opfern sollen Frauen und Kinder sein.

Anzeige