weather-image
20°

Tödliches Autorennen - 200 Menschen gedenken des Opfers

0.0
0.0

Moers (dpa) - Nach einem mutmaßlichen Autorennen in Moers haben mehr als 200 Menschen der tödlich verunglückten unbeteiligten 43-Jährigen gedacht. Die Polizei habe die Straße für eine halbe Stunde abgesperrt, um die Versammlung ungestört zu ermöglichen, sagte ein Sprecher. Dort war die 43 Jahre alte Frau lebensgefährlich verletzt worden, nachdem ein Raser in ihren Kleinwagen krachte. Sie starb am Donnerstag. Die trauernden Menschen legten Blumen an der Unfallstelle nieder.

Anzeige