weather-image

Thailand wählt trotz Massenprotesten gegen die Regierung

0.0
0.0

Bangkok (dpa) - Von Massenprotesten und hohem Polizeiaufgebot begleitet finden in Thailand heute Parlamentswahlen statt. Die größte Oppositionspartei boykottiert den Wahlgang allerdings. Zudem wollen Tausende seit Wochen demonstrierende Regierungsgegner Wähler in Bangkok und im Süden des Landes von der Stimmabgabe abhalten. Regierungschefin Yingluck Shinawatra ist der Sieg praktisch sicher. Die Demonstranten werfen ihrem Clan vor, sich Wähler, Politiker und Institutionen mit Schmiergeld und Gefälligkeiten gefügig gemacht zu haben, um die Macht auf Jahre hinaus zu zementieren.


Bangkok (dpa) - Von Massenprotesten und hohem Polizeiaufgebot begleitet finden in Thailand heute Parlamentswahlen statt. Die größte Oppositionspartei boykottiert den Wahlgang allerdings. Zudem wollen Tausende seit Wochen demonstrierende Regierungsgegner Wähler in Bangkok und im Süden des Landes von der Stimmabgabe abhalten.
Regierungschefin Yingluck Shinawatra ist der Sieg praktisch sicher. Die Demonstranten werfen ihrem Clan vor, sich Wähler, Politiker und Institutionen mit Schmiergeld und Gefälligkeiten gefügig gemacht zu haben, um die Macht auf Jahre hinaus zu zementieren.

Anzeige

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: