weather-image
20°

Terrorfurcht in Oslo: Mann wollte Norwegens Parlament sprengen

Oslo (dpa) - Eine Drohung mit der Sprengung des norwegischen Parlaments hat die Osloer Polizei in Atem gehalten und Bürger in Angst versetzt. Wie die Polizei im Rundfunksender NRK mitteilte, wurde ein mutmaßlicher Urheber festgenommen, später aber wieder freigelassen. Man verfolge «mehrere Spuren» hieß es. Die vollständige Abriegelung des Parlaments «Storting» soll noch aufrechterhalten werden. Am 22. Juli 2011 hatte der rechtsradikale Islamhasser Anders Breivik bei zwei Terroranschlägen mit 77 Toten auch eine Autobombe im Osloer Regierungsviertel gezündet. Dabei starben acht Menschen.

Anzeige