Taliban töten 20 Soldaten - Karsai verschiebt Auslandsreise

0.0
0.0

Kabul (dpa) - Beim schwersten Angriff der Taliban auf die afghanische Armee seit Monaten sind nach Militärangaben mindestens 20 Soldaten und Dutzende Aufständische getötet worden. »Hunderte Feinde griffen den Außenposten aus vier Richtungen an«, sagte der Armeesprecher für Ostafghanistan, Noman Atefi. Zwei Soldaten seien verwundet worden. Sieben weitere würden seit den Gefechten am Morgen in der Provinz Kunar vermisst. Präsident Hamid Karsai verschob wegen des jüngsten Angriffs eine geplante Reise nach Sri Lanka, wie sein Büro mitteilte.

Anzeige

- Anzeige -