weather-image

TÜV: «Alarmierende Ergebnisse» bei Urlaubssouvenirs

Köln (dpa) - Urlaubssouvenirs wie Sonnenbrillen oder Spielzeug sind nach einer Untersuchung des TÜV Rheinland vielfach Schund und manchmal sogar gefährlich. Der Schwerpunkt des Souvenirtests lag in diesem Jahr auf Spielzeug. Die Bilanz: Von 45 gekauften Spielwaren aus Spanien, Italien, den Niederlanden und Deutschland wiesen 28 zum Teil schwerwiegende Mängel auf. Sie erfüllten nicht die Vorgaben der EU-Spielzeugrichtlinie. So habe es bei Gummibällen Probleme mit Weichmachern gegeben, bei Stofftieren hätten sich leicht die Augen gelöst. Einige Spielzeuge seien auch durch die Brandprüfung gefallen.

Anzeige