weather-image
26°

«SZ»: DGB fordert Beamtenbund zum Einwirken auf GDL auf

Berlin (dpa) - DGB-Chef Reiner Hoffmann hat nach einem Bericht der «Süddeutschen Zeitung» den Chef des Beamtenbundes, Klaus Dauderstädt, aufgefordert, auf die Lokführergewerkschaft GDL im Tarifstreit bei der Bahn einzuwirken. Dies gehe aus einem Schreiben Hoffmanns hervor. Hoffmann spreche darin von einem «Imageschaden» für die Gewerkschaften und kritisiere: Der aggressive Abgrenzungs- und Konfliktkurs der GDL sei nicht vereinbar mit einer solidarischen Interessenvertretung aller Arbeitnehmer. Die GDL verweigere sich allen Kooperationsangeboten der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG.

Anzeige