weather-image

Suche nach Vermissten in Oklahoma beendet - Obama verspricht Hilfe

0.0
0.0

Washington (dpa) - Drei Tage nach dem verheerenden Tornado in Oklahoma haben die Rettungskräfte ihren Einsatz beendet. Jetzt werde mit den Aufräumarbeiten begonnen, sagte die Gouverneurin von Oklahoma CNN. Alle noch Vermissten seien gefunden worden, erklärten die Behörden der besonders betroffenen Kleinstadt Moore. Fünf der sechs Vermissten wurden lebend gefunden, ein Mensch tot geborgen. Insgesamt starben mindestens 24 Menschen, Tausende Häuser wurden zerstört. US-Präsident Barack Obama sagte den Menschen in Oklahoma Hilfe zu und will das Katastrophengebiet am Sonntag besuchen.

Anzeige