weather-image

Sturm «Sandy» hält Kreuzfahrtpassagiere in New York fest

Rostock (dpa) - Der Wirbelsturm «Sandy» hält Kreuzfahrtpassagiere aus Deutschland länger in New York fest als geplant. Dort warteten noch etwa 70 Passagiere auf einen Rückflug in die Heimat, sagte ein Sprecher des Rostocker Kreuzfahrtunternehmens AIDA Cruises. Sie würden von AIDA-Mitarbeitern betreut. Die große Mehrzahl der rund 2000 Reisegäste, die am Wochenende das Schiff «AIDAluna» verlassen hätten, sei jedoch noch rechtzeitig aus New York weggekommen.

Anzeige