weather-image

Stromsteuer-Ausnahmen im Kabinett - Kritik von Umweltexperten

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett will heute die Reform der Stromsteuer-Ausnahmen für die Industrie beschließen. Damit können rund 25 000 energieintensive Betriebe in Deutschland weiterhin mit Entlastungen bei der Steuer rechnen. Voraussetzung ist, dass sie ihren Verbrauch besser steuern und ab 2015 jährlich 1,3 Prozent Energie einsparen. Laut der «Berliner Zeitung» gehen Umweltexperten und Grüne davon aus, dass das Gesetz weitgehend wirkungslos bleibt.

Anzeige