weather-image
27°

Streit zwischen Türkei und Niederlanden um verhinderte Auftritte

0.0
0.0

Den Haag (dpa) -  Der Streit um Wahlkampfauftritte türkischer Minister in den Niederlanden ist weiter eskaliert. Die diplomatischen Vertretungen der Niederlande in Ankara und Istanbul wurden abgeriegelt. Davor protestierten mehrere tausend Menschen gegen die Haltung der niederländischen Regierung. Diese hatte dem Flugzeug des türkischen Außenministers, der in Rotterdam eine Rede halten wollte, die Landung verweigert. Am Abend wurde dann das Auto der türkischen Familienministerin kurz vor dem Konsulat in Rotterdam gestoppt. Die niederländische Polizei ging gegen türkische Demonstranten vor.

Anzeige