weather-image
22°

Streit um ungeschwärzte Geheimakten aus Thüringen

0.0
0.0

Erfurt (dpa) - Die Weitergabe hunderter ungeschwärzter Geheimakten aus Thüringen an den NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestags sorgt laut «Spiegel» unter Verfassungsschützern für Empörung. Innerhalb der Sicherheitsbehörden sei es zu Streit über den Umgang mit den Akten gekommen. Es sei die Rede von Geheimnisverrat. Unter anderem sollen die Papiere die Klarnamen von V-Mann-Führern und anderen Verfassungsschutzmitarbeitern enthalten. Vom Thüringer Innenministerium war bis jetzt keine Stellungnahme zu erhalten.

Anzeige