weather-image
18°

Streit um Landeverbot für türkischen Außenminister

Den Haag (dpa) - Ein Landeverbot für den türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu in den Niederlanden hat nun auch zu heftigem Streit zwischen Ankara und Den Haag geführt. Die Entscheidung der niederländischen Regierung erfolgte mit Hinweis auf die öffentliche Ordnung und Sicherheit und kurz nachdem Cavusoglu den Niederlanden für den Fall einer Behinderung seines geplanten Wahlkampfauftritts mit wirtschaftlichen und politischen Sanktionen gedroht hatte. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan reagierte aufgebracht: «Das sind Nachfahren der Nazis, das sind Faschisten», sagte er.

Anzeige