weather-image
-2°

Streik beim Textil-Discounter KiK flammt wieder auf

4.0
4.0

Bönen (dpa) - Der Arbeitskampf im Zentrallager des Textil-Discounters KiK in Bönen in Nordrhein-Westfalen ist nach dreimonatiger Unterbrechung wieder aufgeflammt. Knapp 200 Mitarbeiter traten nach Angaben der Gewerkschaft Verdi in den Streik, um der Forderung nach Anerkennung der Einzelhandelstarifverträge für die KiK-Logistik-Beschäftigten Nachdruck zu verleihen. Ein solcher Schritt würde laut Verdi für die Mitarbeiter gut 350 Euro mehr Lohn im Monat bedeuten. Das Unternehmen bekräftigte sein Nein zu den Gewerkschaftsforderungen.

Anzeige