weather-image

Strauss-Kahn droht weiter Prozess wegen bandenmäßiger Zuhälterei

0.0
0.0

Paris (dpa) - Ex-IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn muss wegen seiner Beteiligung an Sex-Partys mit Prostituierten weiter mit einem Prozess rechnen. Ein Berufungsgericht im nordfranzösischen Douai wies einen Antrag, das Anklageverfahren wegen bandenmäßiger Zuhälterei einzustellen, ab. Die Ermittlungen in der nach einem Luxushotel benannten »Carlton«-Affäre gehen damit weiter. Die Anwälte des 63-Jährigen kündigten umgehend an, beim höchsten französischen Gericht einen Revisionsantrag zu stellen. Die Anschuldigungen gegen ihren Mandanten seien absurd.

Anzeige