weather-image

Straßenkrawalle in Schweden deutlich abgeflaut

0.0
0.0
Nach dem Freuer
Bildtext einblenden
Schwerpunkt der Krawalle waren Stadteile mit einem hohen Migrantenanteil. Foto: Fredrik Sandberg/Archiv Foto: dpa

Stockholm (dpa) - Die nächtlichen Unruhen in Stockholm und anderen schwedischen Städten sind am Wochenende deutlich abgeflaut. Nach Angaben der Polizei wurden zwar auch in der Nacht zum Sonntag in mehreren Vororten der Hauptstadt wieder Autos angezündet und Steine auf Polizisten geworfen.


Dabei sei der Umfang aber deutlich zurückgegangen, sagte der zuständige Behördensprecher Lars Byström im Rundfunksender SR.

Anzeige

Schon nach der Nacht zuvor hatte die Polizei von einer Beruhigung gesprochen. Vorher hatten Beteiligte an den Krawallen in mehreren Vororten mit hohem Migrantenanteil seit Anfang der Woche neben Autos unter anderem auch Schulen in Brand gesetzt.

Als Auslöser der Unruhen galt der der Tod eines 69-jährigen Immigranten, den Polizisten nach eigenen Angaben in Notwehr erschossen hatten. Anwohner vermuten einen rassistischen Hintergrund.