weather-image

Steuerzahlerbund: Bei Kontrolle der Verwaltung nicht nachlassen

Berlin (dpa) - Der Bund der Steuerzahler hat davor gewarnt, über Schlamperei in der öffentlichen Verwaltung hinwegzugehen. Es dürfe nicht vergessen werden, dass jeder Euro zunächst vom Bürger verdient werden müsse, bevor er zur treuhänderischen Verwendung in die Kassen des Staates gegeben wird. Das sagte der Präsident des Steuerzahlerbundes, Reiner Holznagel, bei der Vorstellung des 40. Schwarzbuches. Deshalb sei die Höhe der Verschwendungssumme ein nachrangiges Bewertungskriterium. Er wollte sich nicht auf eine Summe der öffentlichen Verschwendung festlegen.

Anzeige