weather-image

Steinmeier dämpft Hoffnungen auf Syrien-Gespräche

0.0
0.0

Riad (dpa) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier sieht derzeit keine großen Chancen für neue Syrien-Friedensgespräche unter Beteiligung der großen Regionalmächte. Nach einem Treffen mit dem saudischen König Salman in der Hauptstadt Riad sagte er, es gebe weiterhin »tiefe Gräben« zwischen Saudi-Arabien und dem Iran. Bei den Bemühungen um neue Gespräche zur Beendigung des Syrien-Kriegs sollen auch die Regionalmächte eingebunden werden. Der Iran ist eine Schutzmacht von Syriens Machthaber Baschar al-Assad. Die Saudis unterstützen verschiedene Rebellengruppen, die Assad stürzen wollen.

Anzeige

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: