weather-image

Staatssekretär in neuer Tsipras-Regierung zurückgetreten

Athen(dpa) - Nur Stunden nach seiner Vereidigung als griechischer Infrastruktur-Staatssekretär ist Dimitris Kammenos zurücktreten. Kamenos hatte in den vergangenen beiden Jahren mehrere antisemitische und rechtsextremistische Kommentare im Kurznachrichtendienst Twitter verbreitet. Dazu gehörte auch ein retuschiertes Foto vom Eingang des deutschen Vernichtungslagers Auschwitz, auf dem der Satz «Wir bleiben in Europa» statt «Arbeit macht frei» stand. Kammenos gehört der rechtspopulistischen Partei der Unabhängigen Griechen an.

Anzeige