weather-image

Sprachforscher: Wahlprogramme in weiten Teilen unverständlich

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Die Wahlprogramme der Parteien sind nach Einschätzung von Sprachforschern in weiten Teilen unverständlich. Dazu trügen lange und verschachtelte Sätze, Fremdwörter, Fachbegriffe und Anglizismen bei, schreibt die »Welt am Sonntag«. Die Zeitung beruft sich auf eine Studie des Instituts für Kommunikationswissenschaft an der Universität Hohenheim. Kein einziges Programm sei richtig verständlich, zitiert das Blatt den Institutsleiter Frank Brettschneider. Allerdings haben die Parteien neben den Originaltexten auch Versionen in leichter Sprache parat.

Anzeige