weather-image
17°

Spitzelnde Imame: Beck kritisiert Ermittler

Karlsruhe (dpa) - Trotz der Spitzel-Vorwürfe gegen den Moscheeverband Ditib hat sich offenbar ein hoher Beamter der verantwortlichen türkischen Religionsbehörde Diyanet unbehelligt in Deutschland aufgehalten. Der Leiter der Abteilung Auslandsangelegenheiten sei Mitte Februar in der Bundesrepublik gewesen, ohne von den Sicherheitsbehörden befragt zu werden. Das berichtet «Zeit Online». Dabei habe der Grünen-Politiker Volker Beck die Bundesanwaltschaft zuvor über dessen Aufenthalt informiert. Es entstehe der Eindruck, dass die Ermittlungen im Ditib-Spionage-Komplex nicht mit der gebotenen Ernsthaftigkeit geführt würden, kririsiert nun Beck.

Anzeige