weather-image
14°

«Spiegel»: Zwei russische Agenten aufgeflogen

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Zwei russische Agenten sind nach Informationen des «Spiegel» beim Versuch eines illegalen Waffendeals in Deutschland aufgeflogen. Die Mitarbeiter des Militärgeheimdienstes GRU hätten versucht, vor rund einem halben Jahr ein Infrarotzielrohr des US- Herstellers Raytheon zu kaufen, das einem Ausfuhrverbot unterliege. Die Kontakte der beiden mit einem Waffenhändler seien den deutschen Behörden aufgefallen. Die Russen, die über die Botschaft in Berlin als Diplomaten akkreditiert gewesen seien, hätten die Bundesrepublik daraufhin verlassen müssen.

Anzeige