weather-image
29°

SPD-Vorstand billigt Wahlprogramm

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Der SPD-Vorstand hat das Programm für die Bundestagswahl einstimmig gebilligt. Das letzte Wort hat nun ein Bundesparteitag am 14. April in Augsburg. Die Partei will vor allem mit sozialen Themen eine rot-grüne Mehrheit schaffen, damit Peer Steinbrück Bundeskanzlerin Angela Merkel nach acht Jahren ablösen kann. Die SPD fordert unter anderem einen gesetzlichen Mindestlohn von bundesweit 8,50 Euro die Stunde und eine bessere Bezahlung für Leiharbeiter. Der Spitzensteuersatz soll auf 49 Prozent steigen.

Anzeige