weather-image
28°

SPD-Bundestagsvize Bulmahn verteidigt Diätenerhöhung


Berlin (dpa) - Die Vizepräsidentin des Bundestages, Edelgard Bulmahn, hat die Erhöhung der Diäten von Bundestagsabgeordneten verteidigt. Man brauche ein Parlament, dessen Abgeordnete weder selber reich sein noch von Unternehmen unterstützt werden müssten, sagte die Sozialdemokratin im RBB-Inforadio. Die Abgeordneten sollen bald 830 Euro pro Monat mehr verdienen als heute. Eine Gesetzesänderung soll am Vormittag mit den Stimmen der großen Koalition beschlossen werden. Nach der Erhöhung auf das Niveau von Bundesrichtern sollen sich die Diäten künftig an der allgemeinen Lohnentwicklung orientieren.

Anzeige