weather-image

SPD streitet über Rentenniveau - NRW und Berliner Verband uneins

Düsseldorf (dpa) - Die Sozialdemokraten in Berlin und Nordrhein-Westfalen gehen mit gegensätzlichen Positionen zum Thema Rentenniveau in den Rentenkonvent der SPD in vier Wochen. Die Berliner SPD beschloss auf ihrem Parteitag, sich für eine Gesetzesänderung einzusetzen: Das Rentenniveau dürfe dauerhaft nicht unter die derzeit gut 50 Prozent gehen. Dagegen wollen ihre Genossen an Rhein und Ruhr bis 2020 nicht am Gesetz rütteln - damit könnte das Rentenniveau auch unter den heutigen Stand sinken.

Anzeige