weather-image
22°

SPD sieht Zuschussrente nicht als Mittel gegen Altersarmut

Berlin (dpa) - Die SPD wertet die alarmierenden Zahlen über eine drohende Altersarmut als Beleg dafür, dass die geplante Zuschussrente für Niedrigverdiener untauglich ist. Wegen der hohen Zugangshürden würde kaum jemand die Zuschussrente bekommen, sagte die Vize Chefin der SPD-Fraktion, Elke Ferner, der «Saarbrücker Zeitung». Die SPD diskutiere als Alternative die Beibehaltung des jetzigen Rentenniveaus. Das hätte aber auch eine schnellere Anhebung der Rentenbeiträge als ursprünglich geplant zur Folge, räumte Ferner ein.

Anzeige