weather-image

SPD: Betreuungsgeld nicht gewollt

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig sieht kaum Interesse am neuen Betreuungsgeld von zunächst 100 Euro für Eltern, die ihr Kind nicht in eine Kita geben. Dass das Betreuungsgeld nicht abgerufen werde, zeige doch, dass die Bundesregierung an den Bedürfnissen der Eltern vorbei regiere, sagte die Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern der dpa. Sie halte es für wichtig, dass vor allem Frauen nicht mehr vor die Alternative Kinder oder Beruf gestellt werden, sondern dass in Deutschland mehr Geld in Kitas und Ganztagsschulen gesteckt werde.

Anzeige

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: