weather-image

Sozialverband kritisiert Krankenkasse KKH-Allianz

Hannover (dpa) - Nach Vorwürfen gegen die Krankenkasse KKH-Allianz wegen ihres Umgangs mit schwer kranken Mitgliedern hat der Sozialverband SoVD Aufklärung gefordert. Das Wohl des Patienten müsse immer Vorrang haben vor finanziellen Interessen der Krankenversicherungen. Das sagte SoVD-Präsident Adolf Bauer der «Neuen Presse». Nach einem Bericht des ZDF-Magazins «Frontal 21» sollen schwer kranke Mitglieder telefonisch zur Kündigung gedrängt worden sein. Der KKH-Vorstand hat eine interne Prüfung veranlasst.

Anzeige