weather-image

Sohn zu Tode geschüttelt: Zwölf Jahre Haft für Vater

Osnabrück (dpa) - Ein 35-jähriger Vater, der seinen Sohn zu Tode geschüttelt hat, muss für zwölf Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Osnabrück verurteilte den Mann wegen Totschlags. Er hatte sein vier Monate altes Kind im Februar so heftig geschüttelt, dass es zwei Tage später an den Folgen gestorben war. Der Staatsanwalt hatte eine Freiheitsstrafe von elf Jahren gefordert. Der Verteidiger des Angeklagten hatte auf fahrlässige Tötung plädiert, die mit einer Höchststrafe von fünf Jahren geahndet werden kann.

Anzeige