weather-image

Snowboardcrosser Schad und Berg im Viertelfinale nach Stürzen raus

0.0
0.0

Krasnaja Poljana (dpa) - Die deutschen Snowboardcrosser Konstantin Schad und Paul Berg sind im olympischen Viertelfinale unglücklich gescheitert. Nach souverän gewonnenem Achtelfinale stürzten beide in der nächsten Runde in aussichtsreicher Position. Besonders bitter war das schuldlose Aus von Berg, der durch den Kanadier Christoper Robanske zu Boden gerissen wurde. Nach X-Games-Sieger Nate Holland aus den USA scheiterte überraschend auch Weltmeister Alex Pullin aus Australien. Das Rennen war gestern wegen Nebels auf heute verschoben worden.

Anzeige